Wie hoch sind die Zinsen beim Abrufkredit?

Wie hoch aber sind die Zinsen beim Abrufkredit?

Nun, beginnen wir zunächst einmal mit dem Grundsätzlichen: Ja, es lohnt auf jeden Fall einen bestehenden Dispo oder auch die aktuelle Überziehung des Kontos durch die Aufnahme eines Abrufkredites auszugleichen. Der Grund liegt schlicht und ergreifend darin, dass man für seinen Dispo, oder auch für eine Überziehung, wesentlich höhere Zinsen als für einen Abrufkredit zahlen muss. "Wesentlich höher" ist hier sogar noch untertrieben, denn die Zinsen für Dispositionskredite und Überziehungen nehmen bei einigen Banken schlichtweg unverschämte Ausmaße an: Zinssätze von 12-14% im Bereich der Dispositionskredite und 13-16% bei den normalen Kontoüberziehungen sind nämlich nicht außergewöhnlich, sondern leider eher die Regel.

Im Regelfall liegen die Zinsen zwischen 6% und 9%

Die Zinsen für einen Abrufkredit sind in aller Regel wesentlich geringer, wenngleich auch hier große Unterschiede zwischen den Konditionen der einzelnen Banken existieren. Üblich sind jedoch Zinsen zwischen 6% und ca. 9%, was in jedem Fall eine deutliche Ersparnis zu dem darstellt, was bei einem Dispo oder einer Kontoüberziehung bezahlt werden muss.

Schulden vermeiden und Schulden einplanen

Neben diesem rein pragmatischen Grund, gibt es jedoch noch einen weiteren, wichtigen Aspekt, der für die Umschuldung mit einem Abrufkredit spricht – der psychologische Faktor. Während einem ein andauernd vor Augen geführtes Minus auf dem Kontoauszug nämlich gehörig die Laune verderben kann, läuft ein Abrufkredit extern und wird nicht in derselben Deutlichkeit wahrgenommen. Auch das oft genannte Argument, dass die monatlichen Rückzahlungsraten zu hoch ausfallen, kann an dieser Stelle nicht gelten, denn 1. sind die festen Rückzahlungsraten bei Abrufkrediten von Natur aus nur gering und 2. finanziert sich die Rückzahlung zum Großteil aus der Zinsdifferenz zu dem bestehenden Dispo oder der Kontoüberziehung. Auf diese Weise baut sich die Schuld stückweise ab - und das fast ohne Mehrbelastung.

Da die Banken jedoch mit höchst unterschiedlichen Abrufkredit-Angeboten am Markt unterwegs sind, sollen Sie sich im Vorwege einmal die Zeit nehmen, unseren Abrufkredit Konditionsvergleich anzuschauen.

Weitere Fragen und Antworten zum Abrufkredit: